Ein Golfplatz nach schottischem Vorbild

Der Golfplatz in der Übersicht
Stand: Mai 2014

Die 9 Bahnen des Golfclubs Munster-Kohlenbissen wurden Anfang der Sechziger Jahre nach schottischem Vorbild auf einem großen, ehemaligen Flugfeld angelegt. Das ca. 23 ha große Gelände ist durch Anpflanzungen und Baumgruppen lebhaft gegliedert und an drei Seiten von Wald umgeben. Zwischen den für Herren insgesamt 5246 Meter und für Damen 4606 Meter langen Bahnen weist das Gelände extensive gepflegte Flächen vor. Das bedeutet für den Spieler, daß er es mit ausgedehnten Roughflächen zu tun bekommt, sobald er die Spielbahn verläßt.

Allerdings bestechen diese Roughflächen durch eine einzigartige, wunderschöne Vielfalt typischer Heideflora, so daß - zumindest für den landschaftlich interessierten Golfer - die Spielrunde auch zu einem Naturerlebnis werden kann. Aus sportlicher Sicht beginnt die abwechslungsreiche Runde mit einer Par-4-Bahn, die mit 259, bzw. 223 Metern noch keine großen Herausforderungen an den Spieler stellt. In der Folge werden von ihm sowohl lange Schläge auf breite Spielbahnen (wie am 6. Loch, einem 466 Meter bzw. 408 Meter langem Par-5) als auch kurze präzise Schläge abverlangt Insbesondere das Anspiel der gut verteidigten Grüns verlangt nach einer wohldurchdachten Spieltaktik. Wie beispielsweise auf der 12. Bahn, einem “nur” 118 Meter langen Par-3-Loch, wo die, durch einen Bunker gut geschützte, kurzgeschorene Fläche allerdings nur durch eine enge Waldschneise zu erreichen ist. DerGolfplatz Kohlenbissen ist ein nicht leicht zu bespielender PAR 70 Platz, der selbst nach starken Regenfällen in kürzester Zeit wieder nutzbar ist.